Nein, keine Sorge ich will euch hier eigentlich nicht die Geschichte von Origiami näherbringen das überlasse ich den talentierten Schreibern von Wikipedia.

Ich möchte euch hier eigentlich meine Origami Geschichte erzählen.

Angefangen hat alles als ich für Marlies ein Geburtstagsgeschenk verpackt habe und noch etwas Zeit hatte aber mit dem Päckchen noch nicht zufrieden war. Ich dachte mir, „schau mal ins Internet vielleicht wäre so ein Origami Kranich nicht schlecht“, gesagt getan. Der erste war noch etwas flugunfähig aber mir dem zweiten war ich schon zufriedener und hab ihn auf die Verpackung geklebt.

Als wir nur Marlies ihr Geschenk überreicht haben kam von ihr erstmal nur ein „Youtube machts möglich!“ – aber seitdem hab ich auch von ihr schon öfter ein „du bisch so zach“ gehört und ich nehm das jetzt mal als Kompliment.

Inzwischen habe ich schon deutlich mehr Kraniche und auch andere Stücke gebastelt, aber wer Origami ein bisschen kennt, weiss das es immer was neues gibt und dann ist da ja auch noch die Sache mit den 1000 Kranichen.

Eine Legende besagt, wer 1000 Kranniche in seinem Leben gefaltet  hat, der hat einen Wunsch frei. Was ich mir wünsche wird aber auf gar keinen Fall verraten.

[catlist id=54 thumbnail=yes thumbnail_size=100,100 numberposts=15 pagination=yes instance=2 excerpt=yes title_tag=h1 title_class=entry_title posts_morelink=“More…“ date=yes date_tag=h3 author=yes author_tag=div thumbnail_class=alignleft]