Licht kann man nie genug haben – besonders wenn man über irgendwelche bulgarische Landstraßen gurkt und man entgegen jeder gutgemeinten Empfehlung nach Einbruch der Dunkelheit unterwegs ist. Was ein gutes Licht für einen Unterschied macht, haben wir beim Polo gemerkt als wir auf die Osram Nightbreaker +110 gewechselt haben. Vermutlich lebt deswegen ein guter Teil der Vegetation zwischen hier und Mazedonien noch.

Also hab ich mich auf die Suche nach etwas Erleuchtung für den Voyager gemacht – und oh Glück und Wonne, was sehe ich in der Bucht?

Eine Lightbar 🙂 – Prolliger gehts nimmer. 4 COMET FF100 auf einem Voyager Dachträger montiert und für 95 EUR + Versand wohlfeil. Nach ein paar Verständigungsproblemen (Versand nach Österreich von dem Teil) ist heute die Lightbar in den Versand gegangen. Und ich freu mich nicht nur ein bisschen – bei einer Lightbar kommt mir sofort ein Colt für alle Fälle in den Sinn…. die Kindheit.
Über die Legalität mach ich mir an einem anderen Tag sorgen… Arbeitsscheinwerfer, you know..

Ahja, im Seitenkopf ist nicht mein Auto, sondern der aus der Ebay Auktion – Meiner ist ein kleines bisschen bunter.