Wir haben beschlossen den Winter dieses Jahr nicht zu mögen.

Da die Agentur in der ich arbeite sowieso über Weihnachten zu – und die Andrea Urlaub bekomme hat, fahren wir vom 25ten  Dezember bis ca 6ten Jänner nach Griechenland, mit Zwischenstopp in Mazedonien bei Darko und Biljana. So kann ich ein bisschen Fahrpraxis sammeln und hab auch einen Grund den Innenausbau vom Chrysler zu machen. Für einfache und billige Umbaulösungen habe ich eine recht gute Website von einem amerikanischen DIY Truck Camper gefunden -> http://mobilerik.com/ . Das hat zwar einen gewissen Waldmensch-Redneck-Almöhi Beigeschmack aber what the hell, dafür schont es die Brieftasche und über zuviel Geld habe ich mich noch nie beklagen können.

Da der Wagen schon Allrad hat und wir auch mal gerne Abseits in der Pampa stehen wollen, möchte ich Ihm ein bisschen mehr Bodenfreiheit geben. Der Wagen ist bis 16 Zoll / 65 /215 typisiert, auf Ebay hab ich jetzt 225 / 17 er Felgen gefunden die vom TÜV für den Voyager GS abgenommen sind (die hier), allerdings nur für 55er Gummis weil sich sonst eben die Abrollfläche zu sehr ändert und der Tacho nicht mehr stimmt. Ich würde aber gerne 65er oder wenn möglich 75er A/T aufziehen um damit die Bodenfreiheit um ein paar CM zu erhöhen als auch generell mit den Schlappen zumindest leichtes Gelände fahren zu können – was halt möglich ist mit dem Auto. Kriechgang hat er keinen aber er sollte dass zumindest Teilweise mit Leistung und Hubraum kompensieren können.  Die großen Schlappen setzen zwar das Drehmoment herab, ich bin mal gespannt wie stark es sich auswirkt.

Pages ( 1 of 2 ): 1 2Next »