Die potentiellen Laender wurden dann durchrecherchiert hinsichtlich Langzeitvisatauglichkeit und Einwanderungsbestimmungen, Klima, Regionen, Preise, Krieg ist auch Scheisse etc etc…

Am Ende hatten wir dann ein Land, und zu guter letzt in  dem Land eine Stadt und die haben wir auch totrecherchiert. Dank Internet , Youtube  etc ist das ja heute alles kein Thema mehr.

Insofern ist ja auch das einzig wirklich riskante am Reisen noch der Papierkrieg fuer Visa und Importe, ja und das man genug Geld hat oder verdient – auf den Rest kann man sich ja bis zum erbrechen vorbereiten. Kaum ein km2 der nicht geyoutubt, instagramt, gebloggt oder gefacebookt ist… Das ist  Fluch und Segen aber so ist es eben heutzutage. Der letzte Furzwinkel der Sahara, aber du kannst Gift drauf nehmen dass der Sepp aus der Steiermark mit seinem Allradlaster da war und ein Video gemacht hat.

Auf jeden Fall haben wir unsere vorraussichtliche neue Heimat gefunden – und die ist ..

wird noch nicht verraten.  Das ist immer ein schlechtes Ohmen zu frueh ueber Dinge zu plaudern, denn dann klappts meistens nicht. Daher dran bleiben und mitlesen – es hilft ja nix.